Krabbelstube
Villa Kunterbunt

Nürnberg
Kastanie

Die studentische Elterninitiative
Villa Kunterbunt e. V.

In der Kinderkrippe Villa Kunterbunt

... steht das Kind im Zentrum. Die Kinderkrippe stellt die Bedürfnisse und das Wohlbefinden der betreuten Kinder ins Zentrum ihrer pädagogischen Arbeit, ihrer Einrichtung und ihrer Personalpolitik. Mädchen und Jungen werden in ihrem Selbstvertrauen gestärkt und in ihrer je eigenen Entwicklung gefördert, ebenso im Mittelpunkt stehen die Förderung des Gemeinschaftssinns und das gegenseitige miteinander achtsam Umgehen.

... ist Qualität Verpflichtung. Das pädagogische Konzept, die Qualifikationen und die Anzahl der Betreuungspersonen sowie die räumliche Gestaltung entsprechen anerkannten Richtlinien und bieten förderliche Entwicklungsbedingungen für die Kinder.

... gelten sozialverträgliche Betreuungsbeiträge. Da es sich hier um eine studentische Einrichtung handelt, wird versucht, für studentische Eltern finanzierbare Beiträge anzubieten. Bei Eltern, die in ihrem Einkommen unter einer bestimmten Grenze liegen, kann beim zuständigen Jugendamt ein Antrag auf vollständige oder teilweise Kostenübernahme gestellt werden.

... können sich alle Beteiligten einbringen. Die Kinderkrippe pflegt gegenüber allen Teilnehmenden (Eltern, Vorstand, Studentenwerk, Hochschule, Personal etc.) eine offene Kommunikation und einen respektvollen Umgang. Alle Beteiligten haben die Möglichkeit im Rahmen ihrer Position und rechtlichen Grundlage Entscheidungen mitzubestimmen und tragen auf diese Weise Mitverantwortung. Die Hauptverantwortung für die Kinder liegt bei den Erziehungsberechtigten.

... sind die Mitarbeitenden motiviert. Regelmäßige Team- und Mitarbeiterinnengespräche, eine angemessene Entlohnung sowie Fortbildungsmöglichkeiten fördern die Arbeitszufriedenheit und damit auch die Qualität der Kinderbetreuung.

... ist das Handeln nach ökologischen und nachhaltigen Grundsätzen ein zentrales Anliegen. In der Kinderkrippe werden ökologische Grundsätze beachtet und umgesetzt. Die verfügbaren Ressourcen werden zielbezogen und wirkungsvoll eingesetzt. Dieser Grundsatz des Handelns soll auch den Kindern im täglichen Umgang vermittelt werden.